Das Sixpack kommt per Post
15. Februar 2016
11 Uhr
Wer nicht kochen kann – oder weder Lust noch Zeit hat – bestellt sich neuerdings Diät-auf-Rädern: Muskeln aufbauen und leichter abnehmen mit GQs neuem Lieblings-Lieferservice

Auch wenn Frauen immer wieder behaupten, sie würden auf Kerle mit kleinem Bäuchlein stehen, wirkt kaum etwas so anziehend wie ein gut definiertes Waschbrett dort, wo bei 90 Prozent der Männer ein Bierbauch oder zumindest der Ansatz davon sitzt. Aber es ist ja auch wirklich eine leidige Sache mit dem Sixpack. Wer brav stundenlang im Fitnesscenter auf dem Crosstrainer steht, joggen geht, Gewichte stemmt und trotzdem aussieht wie eine Kartoffel, sollte seine Ernährung überdenken. Denn es ist nunmal so: Ohne richtige Ernährung klappts nicht mit dem Waschbrettbauch. Aber nicht, weil es irgendwelche Lebensmittel gibt, die die Fettverbrennung maßgeblich ankurbeln. Sixpack-Ernährung bedeutet vielmehr, den Körperfettanteil zu drücken – sonst verdeckt die Speckschwarte das Muskelpaket darunter. Also alle Lebensmittel mit hohem glykämischem Index von der Menüliste streichen, wie Pizza, Burger, Pommes, Weißbrot oder Zucker.

Nur: Was macht der Mann, der nicht kochen kann?
Die Lösung kommt per Post. Ein neuer Lieferdienst bringt nämlich genau das, was jedem Mann hilft, abzunehmen. Auf kukimi.de kann man aus mehreren Diät-Varianten (z.B. Low-carb oder High-Protein) auswählen und sich telefonisch von einem Ernährungs-Experten beraten lassen. Der Clou: Die Gerichte kommen in Portionsbeuteln, die man nur noch per Mikrowelle oder im Wasserbad erhitzen muss, fertig ist eine perfekte, sehr köstliche Diät-Mahlzeit. Und die ist so gut, dass man das Zeug sogar beim romantischen Dinner seinem Date vorsetzen kann! Und dabei kommt keines der Gerichte auf mehr als 450 kcal. Das ganze ist kein Abo, man bestellt immer nur für ein paar Tage – so bekommt man z.B Samstags alles für die nächste Woche geliefert. Platz im Kühlschrank freiräumen und loslegen.
Link: kukimi.de
Preis: ab circa 6,50 Euro pro Mahlzeit


Achja, eines noch zum Thema Sixpack & Kochen:
Wer zwischen hektischem Job und abendlichem in-der-Küche-stehen, gerade so noch im Supermarkt vorbeihetzt, um irgendwas für die Pfanne zu holen, steht damit seinem Sixpack sowieso im Weg! Denn Studien haben herausgefunden, dass dass Stresshormon Cortisol der Feind des Testosterons ist. Und Testosteron wiederum hilft, Fett im Abdominalbereich abzubauen. Sprich: Wenig Testosteron, viel Bauchfett. Chronisch hohe Cortisolwerte sorgen sogar direkt für eine zentrale Fettspeicherung am Bauch. Also sollte man so viel Stress abbauen wie möglich, um in Form zu kommen. Das ist doch ein Grund mehr, sich das Essen per Post liefern zu lassen. Entspannter und diätbewußter zugleich hat noch kein Mann Abends sein Dinner auf den Tisch gebracht.

AUFMACHERBILD ©Gettyimages