Das ist Leo DiCaprios neueste Rolle
26. Februar 2016
16 Uhr
Wir verraten hier mal ganz unverschämt ein „best-kept secret“ der Oscarverleihung: Wenn Leonardo DiCaprio nach dem Event heimkommt, hat er nicht nur vielleicht einen Oscar im Gepäck, sondern auch ganz sicher den neuesten heißen Scheiß: Toilettenpapier!

Wer für einen Oscar nominiert wird, ist schonmal ganz weit vorn dabei, klar. Aber, für diese happy few gibt es noch einen heimlichen Grund, sich auf den Abend zu freuen: Am Ende der Gala bekommt nämlich jeder von Ihnen die legendäre „Goodie Bag“ mit heim. Klingt unspektakulär, hat es aber in sich. Der Wert der Überraschungstüte – also der enthaltenen Geschenke – kommt auf locker 200.000 US-Dollar. Wie man auf soviel Geld kommt? Indem man zum Beispiel das exklusiveste Toilettenpapier der Welt in die Tasche packt! Kein Witz. 2016 werden die Nominierten in ihrer Tüte unter anderem „Joseph's Toiletries“ finden: Toilettenpapier für höchste Ansprüche.

In einer Welt, in der einer vielleicht schon alles hat, ist das High-End-Luxus vom Feinsten: Flauschig-weiche Toilettenpapierstücke, hergestellt nicht mit billigem Kalkwasser aus der Industrie-Pipeline, sondern aus wertvollem Schweizer Quellwasser. Einzeln aufgeschichtet zu einem Turm, nicht schnöde von der Rolle gezerrt, sondern mit Schleifchen in 25-er Einheiten liebevoll verpackt. Dazu ein Spray, mit dem man die kleinen Toilettenkissen in feuchte Tücher verwandeln kann, sowie auf Wunsch eine Nachwisch-Pflege und einen edlen Toi-Pa-Spender, sprich Wandhalter, für schlappe 550 Euro. Kurze Rechnung: Für 16 Euro erhält man

25 Blatt Toilettenpapier. Jeder Deutsche verbraucht im Jahr durchschnittlich 46 Rollen Toilettenpapier – also circa 9.000 Blatt. Das entspricht etwa 490 Euro pro Monat für das Schweizer Designer-Klopapier. Kann man machen.

Aber, bevor wir alle durchdrehen vor Neid: Dieses Jahr wurde der Wert der Goodie-Bag heiß diskutiert und das Unternehmen "Distinctive Assets", das für die heurigen Oscargeschenke zuständig ist, von der Academy verklagt. Noch ist unklar, ob die Nominierten überhaupt die Goodie-Bag 2016 erhalten werden... Da kann man es mal wieder sehen: An teurem Toilettenpapier entzünden sich die einen Gemüter, die anderen – wie Gwyneth Paltrow in ihrem eigenen Blog – nehmen es mit einem Achselzucken und spülen den Monatsverdienst eines Friseurlehrlings einfach im Klo runter.

Aufmacher-Bild ©GettyImages